No Rest for the Wicked mischt Soulslike & Diablo zu genialer Genre-Idee

Wenn „No Rest for the Wicked“ ein Gericht wäre, ist es wahrscheinlich ein Action RPG Filet, das in eine Soulslike-Marinade eingelegt wurde und mit einem Top-Down-Diablo-Dip serviert wird. Dieses Spiel lädt Fans düsterer und erwachsener Settings auf eine einzigartige Reise ein, die sowohl Soulslike-Anhänger als auch Neulinge des Genres fesseln könnte.

Einzigartige Spielwelt

Eine handgezeichnete Welt voller Geheimnisse und Abenteuer

Das Spiel entführt euch in eine handgezeichnete Welt, belebt durch dynamische Licht- und Wettereffekte. Die Top-Down-Perspektive bietet einen taktischeren Kampfansatz gegen Gruppen von Feinden oder herausfordernde Bosse.

Die große Welt beherbergt an jeder Ecke Geheimnisse, Verstecke und Loot! Allerdings ändert sich das, wenn man später den gleichen Ort erneut besucht. Vielleicht wartet dann ein fieser Boss, wo zuvor eine Schatzkiste stand.

No Rest for the Wicked möchte euch eine einzigartig kreierte Welt in Höhen und Tiefen bieten und lässt dabei nur Beute und Feinde zufällig auftauchen, um die Spannung und den Wiederspielwert zu erhalten. Prozedurales Leveldesign hat man bewusst vermieden.

Zu tun und zu entdecken gibt es nämlich viel. Rohstoffe lassen sich aktiv in der Welt finden. Bäume werden selbst gefällt, Fische geangelt und Heilkräuter geerntet. Das Material kann man nicht nur in seinen Charakter und Ausrüstung investieren, sondern auch in den Aufbau der Stadt.

Mit einer Vielzahl an Werkzeugen für den Kampf, darunter heilendes Essen, Brandbomben, Ausweichrollen und Fernkampfwaffen, bietet „No Rest for the Wicked“ ein vielseitiges Kampfsystem, das Spieler aller Art anspricht.

Gameplay-Merkmale

Innovative Features, die das Spielerlebnis bereichern

Von „Target Farming“ bis hin zum einzigartigen „Gem- und Runensystem“ bietet „No Rest for the Wicked“ zahlreiche Anpassungsmöglichkeiten. Spieler können Ausrüstung mit Edelsteinen und Runen verstärken, um ihren Charakteren einzigartige Fähigkeiten zu verleihen. Zudem fördert das Handelssystem eine lebendige Spieler-Gemeinschaft, indem es den freien Austausch von Gegenständen ermöglicht.

Taktisches Kampfsystem

Überraschungsangriffe und strategischer Tiefgang

Ein weiteres Highlight ist die Möglichkeit, Gegner mit einem „Überraschungsschlag von hinten“ zu überwältigen. Dies ermutigt Spieler, ihre Umgebung geschickt zu nutzen und fügt eine weitere taktische Ebene zum ohnehin schon tiefgreifenden Kampfsystem hinzu.

Wer ein Lagerfeuer mit Reset Funktion erwartet, liegt falsch. Dieses typische Soulslike Element fehlt genauso, wie der Verlust von gesammelter Erfahrung beim Tod. Wen das bisher vom Soulslike Genre abgehalten hat, kann diesem Spiel also durchaus eine Chance geben.

Spielerfreundliche Philosophie

Early Access ohne Mikrotransaktionen und mit klarem Plan für die Zukunft

„No Rest for the Wicked“ betritt den Early Access auf Steam mit einem klaren Fahrplan für zukünftige Updates und Erweiterungen – ganz ohne Mikrotransaktionen. Dieses Versprechen dürfte bei den Spielern besonders gut ankommen.

Zusammenfassend bietet „No Rest for the Wicked“ eine reichhaltige, handgefertigte Welt, die durch ein innovatives Kampfsystem und einzigartige Features bereichert wird. Es spricht sowohl Soulslike-Liebhaber als auch Genre-Neulinge an und könnte eine neue Richtung für das Genre vorgeben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert